Heizkosten sparen

  • Heizen Sie unbedingt moderat und Ihre Räume nicht mehr als notwendig, wenn Sie Heizenergie und Geld sparen wollen. Im Schlafzimmer reichen gewöhnlich 18 °C, im Wohn- und Esszimmer etwa 20°C, während das Arbeits- oder Kinderzimmer auf 22 °C gewärmt werden können.
  • Wussten Sie dass jedes Thermostatventil über 5 gleiche Stufen verfügt. Bei jedem Modell bedeutet Stufe 1 ca. 12 °C, während sich jede weitere Stufe auf 4 °C mehr bezieht. Stufe 5 steht demnach beispielsweise für 28 °C.
  • Um jedes Grad, dass Sie die Raumtemperatur absenken, reduzieren sich die Heizkosten um etwa 6 – 8 Prozent.
  • Beachten Sie trotz alles Sparmaßnahmen, dass diese nicht auf Kosten Ihrer Gesundheit gehen. Beispielsweise sollten Sie nicht frieren müssen, oder durch zu geringes Heizen Schimmelbildung riskieren.
  • Lüften Sie richtig! Dauerhaft gekippte Fenster sind Energiefresser. Lüften Sie hingegen kurz – aber kräftig. Das heißt: Stellen Sie sicher, dass sämtliche Thermostatventile des Raumes geschlossen sind, bevor Sie die Fenster für wenige Minuten weit öffnen.