Heizkörperhermostat Testsieger

Was macht einen Testsieger aus?

Heizkörperthermostate sparen viel Energie und bieten heute viele Möglichkeiten für bequemes, zeitgesteuertes Heizen. Doch die Entscheidung für das passende Heizkörperthermostat fällt oft nicht leicht, da sich zahlreiche Geräte verschiedener Anbieter auf dem Markt befinden. Wir wollen daher einen Überblick geben, worauf man achten sollte, und die Vorteile von Testsiegern vorstellen.

Welche Funktionen bieten moderne Heizkörperthermostate?

Während man mit herkömmlichen Heizkörperthermostaten die Heizung nur manuell auf fünf Stufen regeln konnte, bieten programmierbare Geräte deutlich effizientere Funktionen. Zu den am weitesten verbreiteten Funktionen gehören:

Schaltzeiten pro Tag
Je mehr Schaltzeiten ein Heizkörperthermostat besitzt, desto genauer können Sie die gewünschten Temperaturen für einzelne Tageszeiten einstellen. Besonders sinnvoll, Sie mehrmals nach Hause kommen und stets einen warmen Raum vorfinden wollen.

Die "Fenster-Auf"- Erkennung
Diese Funktion erkennt entweder dank einer raschen Temperaturabsenkung oder mit entsprechenden Sensoren, dass die Fenster geöffnet sind, und fährt die Heizung automatisch herunter, um Strom zu sparen. Viele Geräte besitzen diese Funktion, aber nicht immer funktioniert sie zufriedenstellend.
Geräte, die mit Sensoren arbeiten, sind deutlich zuverlässiger und erkennen stets, wenn gelüftet wird.

Boost-Funktion
Mit der Boost-Funktion können Sie die Heizung für kurze Zeit voll aufdrehen und so schnell für warme Räume sorgen. Also wirklich eine sinnvolle Funktion, die am besten durch einen einzigen Klick gestartet werden sollte. Leider nicht bei allen Geräten vorhanden.

Urlaubsfunktion
Sind Sie längere Zeit abwesend, können Sie mit dieser Funktion die Heizung automatisch auf einem Minimum fahren lassen und Energie sparen, ohne die Heizung einfrieren zu lassen.

Partyfunktion
Mit dieser Funktion heizen Sie den Raum auf, wenn sich Gäste angekündigt haben, und können die automatische Nachtabsenkung verschieben.

Per Funk und WLAN steuerbar
Viele moderne Geräte lassen sich per Fernbedienung, Computer oder Smartphone steuern und machen das Heizkörperthermostat zum Teil des Smarthomes. Wird die Programmierung der Heizkörperthermostate auf externen Geräten gespeichert, gehen die Daten beim Batteriewechsel nicht verloren und ein erneutes Programmieren wird vermieden.

Alarm bei Feuer
Dank des integrierten Thermometers können auch sehr hohe Temperaturen gemessen werden. Einige Geräte können diese Information nutzen, um Alarm zu geben.

Funktionen von Heizapps für Smartphone, Mac und PC

Intelligente Heizapps bieten z. B. folgende Zusatzfunktionen für modernes Wohnen:

  • Regelung von Arbeit/unterwegs/... aus
  • Lernfähig: Erkennung und Auswertung von Nutzerverhalten
  • Einbeziehung von Wetterdaten
  • Genaue Darstellung der Heizkosten pro Tag, etc

Worauf sollte man noch achten?

  • leichte Installation und passende Adaptoren
  • gute Bedienbarkeit dank großer Tasten und/oder Drehrad
  • einfache Programmierbarkeit
  • gut lesbares Display
  • Energieeffizienz / Dauer bis zum Batteriewechsel
  • Design
  • Verarbeitung

Wo finde ich meinen persönlichen Heizkörperthermostst Testsieger?

Auch bekannte Testplattformen wie die Stiftung Warentest, aber auch die Webseiten von c't, CONNECTED HOME, EcoTopTen, Heimwerker Praxis u. a. bieten Tests und Vergleiche von Thermostaten. Neben den eigentlichen Testsiegern findet man hier auch Preis-Leistungs-Sieger, die besonders günstig sind. Die Kundenkommentare z. B. bei Amazon geben zusätzlich gute Hinweise auf Funktionen sowie Vor- und Nachteile einzelner Geräte.
Unsere Empfehlung:
Der Testsieger
Testbericht

Mehr über gesundes Raumklima erfahren: