Heizköperthermostate und Heizkörperregler

Im Fokus: Thermostate für Heizkörper

Mit einem Heizkörperregler bzw. mit einem Heizkörperthermostat können Sie ganz gezielt und effektiv Heizenergie sparen und zusätzlichen Luxus genießen. Mechanische Heizkörperregler und -thermostate unterstützen Sie optimal bei der Regelung Ihrer Raumtemperatur; elektronische Modelle erledigen dies nach einmaliger Programmierung vollautomatisch und besonders effizient.
Auf vorliegenden Seiten erfahren Sie fast alles über die Möglichkeit mit den kostengünstigen Helfern Heizkosten und Energie zu sparen, gespickt mit aktuellen, echten Testberichten, damit Sie unter den besonders empfehlenswerten Modellen den für ihre persönlichen Bedürfnisse zweckmäßigsten Regler finden. Direkt zum Heizkörperregler Test.
Weit verbreitet: Ein handelsübliches manuell betriebenes Heizkörperthermostat. Der abgebildete Regler verfügt über die Einstellmöglichkeiten * (Sternchen), sowie die Stufen 1-5.
Weit verbreitet: Ein handelsübliches manuell betriebenes Heizkörperthermostat. Der abgebildete Regler verfügt über die Einstellmöglichkeiten * (Sternchen), sowie die Stufen 1-5.

Heizkörperthermostate, Heizkörperregler, digital oder analog? - Schluss mit der Verwirrung!

Heizkörperregler und Heizkörperthermostat sind lediglich zwei gebräuchliche Bezeichnungen für ein und das selbe Instrument: Jeder hat diese bereits gesehen und genutzt. Die allermeisten Heizkörper sind längst, einem sinnvollen Trend folgend, mit Theromstaten ausgestattet worden. Als Heizkörperthermostat, bzw. -regler, werden die auf die Heizkörperventile aufgeschraubten Köpfe bezeichnet, die uns helfen die Raumtemperatur bzw. die Leistung des Heizkörpers zu steuern.

Verbreitet sind die Heizkörperthermostate, die Sie händisch einstellen. Zumeist verfügen diese Modelle über die Einstellmöglichkeiten * (Sternchen), Mond, sowie die Stufen 1 bis 5. Fortschrittlicher sind die elektronischen Regler, die Sie ähnlich simpel wie auch die manuell steuerbaren Thermostate auf das Ventil ihres Heizkörpers aufschrauben. Die elektronischen Regler mit digitaler Anzeige haben den großen Vorteil, dass sie diese programmieren können. Das heißt Sie legen fest, zu welchen Tages- oder Nachtzeiten welche Temperatur im Raum herrschen soll. Ist diese dann in diesem Zeitraum zu niedrig, reguliert das Heizkörperthermostat selbständig über einen Stellmotor das Ventil, so dass der Heizkörper wämer wird. Analog senkt er die Heizleistung ihres Heizkörpers, wenn die definierte, maximale Raumtemperatur erreicht ist. Auf diese Art und Weise können Sie beispielsweise auch dafür sorgen, dass ihre Stube, wenn Sie zum Feierabend nach Hause kommen, bereits vorgewärmt ist.
Und umgekehrt reguliert der elektronische Heizkörperregler die Temperatur im Raum zu Nachtzeiten, oder wenn Se gewöhnlich außer Haus sind, vollautomatisch herunter. Besondere "Party"-Funktionen, oder "Boost"-Knöpfe ermöglichen trotz der eingestellten Aufheiz- und Absenkintervalle die individuelle Steuerung; z.B. das schnelle Erwärmen des Raumes bei Bedarf.

Mit einem gewöhnlichen, manuell zu regulierenden Heizkörperregler nehmen Sie sämtliche Einstellungen händisch vor. Eeinem elektronischen Heizkörperthermostat können Sie die vollautomatische und zeitgenaue Steuerung nach einmaliger Programmierung überlassen. Sämtliche im Handel erhältlichen Heizkörperthermostate sind im Regelfall mit wenigen Handgriffen installiert: Ein Heizkörperthermostat montieren Sie ohne in die Heizanlage einzugreifen oder gar Wasser abzulassen; es braucht lediglich am Heizkörper aufgesteckt und festgeschraubt zu werden.

Heizkörperregler im Vergleich

Sind Sie auf der Suche nach einem vernünftigen Heizkörperregler oder stehen Sie vor einer Kaufentscheidung? Dann hilft Ihnen möglicherweise unser Heizkörperregler-Test.
Fortschrittlich: Das dargestellte elektronische Thermostat reguliert die Raumtemperatur zu vorgegebenen Zeiten vollautomatisch.
Fortschrittlich: Das dargestellte elektronische Thermostat reguliert die Raumtemperatur zu vorgegebenen Zeiten vollautomatisch.

Mit Thermostaten Heizenergie und Geld sparen!

Mit einem Thermostat legen Sie ganz bequem fest, welche Raumtemperatur zu welcher Tageszeit oder unter welchen Umständen in Ihren vier Wänden herrschen soll. Dies spart vor allem wertvolle Energie und kann damit auch die eigenen Heizkosten spürbar senken. Jedoch nicht nur das Sparpotential ist ein Vorteil des Heizkörperreglers, sondern auch das angenehmere Raumklima und nicht zuletzt der zusätzlicher Komfort, den ein solches Gerät bietet. Sie werden beispielsweise schnell den Luxus zu schätzen wissen, wenn das Thermostat am Heizkörper automatisch dafür gesorgt hat, dass Sie punktgenau zum Feierabend einen aufgeheizten Raum betreten können.  Zudem sind die modernen Geräte dezent und optisch ansprechend zugleich, wie auch ohne handwerkliches Geschick mühelos zu montieren. Es ist lediglich der alte Thermostatkopf gegen den Heizkörperregler auszutauschen, um sofort auf angnehme Weise Energie - und bares Geld - zu sparen.
Unsere Empfehlung:
Der Testsieger
Testbericht

Mehr über gesundes Raumklima erfahren: